AGB - HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

ALLE ANWALTLICHEN BERATUNGS- UND GERICHTLICHE MANDATE WERDEN IMMER DER SOZIETÄT ERTEILT, BESTEHEND AUS DEN
RECHTSANWÄLTEN FRITZ-J. KERKAU, WOLFGANG KUZIEK, AMADEUS GREIFF, MARC AUREL SCHAA, KRISTNA PAAP UND PASCAL WICHARY, 
NACHFOLGEND "KANZLEI SALINENSTRASSE 18". HIERBEI GILT STETS:

DIE HAFTUNG DER KANZLEI SALINENSTRASSE 18 - BZW. DIE GESAMTSCHULDNERISCHE HAFTUNG DER EINZLNEN ANWÄLTE - WIRD FÜR 
JEDES AB DEM 01.04.2018 DER KANZLEI SALINENSTRASSE 18 ERTEILTE ANWALTLICHE MANDAT AUF EINEN BETRAG IN HÖHE VON
INSGESAMT HÖCHSTENS € 1.000.000,00 (EURO EINE MILLION) GEMÄß § 52 Abs. 1 Nr. 2 BUNDESRECHTSANWALTSORDNUNG BEGRENZT.
ALS EIN MANDAT GILT HIERBEI DIE GESAMTE TÄTIGKEIT DES RECHTSANWALTS VOM ANFANG BIS ZUR VOLLSTÄNDIGEN ERLEDIGIGUNG
DER ANGELEGENHEIT.

DIESE HAFTUNGSBEGRENZUNG GILT NUR FÜR DIE FÄLLE EINFACHER FAHRLÄSSIGKEIT, NICHT FÜR DIE FÄLLE GROBER FAHRLÄSSIGKEIT
ODER FÜR DEN FALL EINER VORSÄTZLICHEN PFLICHTVERLETZUNG. 

DIE VERJÄHRUNGFRIST FÜR ANSPRÜCHE DES MANDATEN AUF SCHADENSERSATZ GEGENÜBER DER KANZLEI SALIENENSTRASSE 18
BETRÄGT DREI JAHRE NACH DEM ZEITPUNKT, IN DEM DER ANSPRUCH ENTSTANDEN IST, SPÄTESTENS JEDOCH DREI
JAHRE NACH BEENDIGUNG DES MANDATS.